Juni

In der Natur ist jedes einzelne Lebewesen nichts anderes als ein Bindeglied zwischen dem was war und dem was kommt.
Leben ist somit ein gegenseitiger Austausch von Geben und Nehmen,
von Erhalten und Schenken.
Ausbeutung und kollektive Masslosigkeit hingegen sind von kurzer Dauer.

Kurt Haberstich Appenzell

Tradition und Innovation

Bereits 1988 konnte der Bauernverband Appenzell seit 100 jähriges Bestehen feiern. Aus der Not heraus besann man sich auf ein gemeinsames Ziel. Der Bauernverband Appenzell als Verein gab sich die Aufgabe, die Landwirtschaft in all ihren Zweigen zu fördern. Dazu gehörte auch die Vermittlung von landwirtschaftlichen Bedarfsartikeln.

Der Bauernverband Appenzell hatte in den folgenden Jahren viele Aufgaben zu übernehmen. Die politische Vertretung der bäuerlichen Anliegen gegenüber Bezirken, Kanton und Bund wurde immer wichtiger. Die stürmische Entwicklung des Mischfutterbetriebes und später eines Landi-Ladens führten dazu, dass 2006 diese zwei Geschäftseinheiten in zwei rechtlich eigenständige Aktiengesellschaften – die Alpstein-Futter AG und die Landi Appenzell AG – ausgegliedert wurden. Der Mühlebereich wurde per 1. Juli 2008 an die UFA verkauft und tritt neu als Alpstein-Futter UFA AG auf. Der Bauernverband Appenzell vermietet als Besitzer der Liegenschaften die betriebsnotwendigen Räumlichkeiten.

Somit kann der Bauernverband Appenzell seine statutarischen Aufgaben zum Wohle des Bauernstandes im Kanton Appenzell Innerrhoden wahr nehmen.

Appenzeller Tracht

News

11.06.2019 21:23

01.07.2019 Schlachtviehmarkt

Zeit: Marktbeginn 08.30 Uhr,
die Tiere können 15 Minuten vor Marktbeginn gewogen werden.
Keine Doppelmärkte - Alternierender Markt alle 2 Wochen Herisau / Appenzell
Der Kantonsbeitrag wird entrichtet,
egal ob ein Tier in Herisau oder Appenzell aufgeführt wird.

Anmeldung bitte bis Montag der Vorwoche beim Sekretariat des Land- und Forstwirtschaftsdepartements Tel. +41 (0)71 788 95 71

» Weiterlesen

17.05.2019 18:40

Rehkitzenrettung 2019

Je nach Witterung beginnen unsere Landwirte schon bald mit der Heuernte. Der Zeitpunkt des ersten Schnitts fällt zeitlich regelmässig mit der Setzzeit unseres Rehwildes zusammen. Seit etlichen Jahren bemühen sich die Innerrhoder Landwirte zusammen mit dem Patentjägerverein erfolgreich,
die Rehkitze vor dem Tod durch die Mähmaschinen zu retten. Auch im Frühling 2019 soll dieses Ziel verfolgt werden.Die Einsätze der Jäger und Drohnen werden zentral koordiniert. Die Landwirte erreichen Hegeobmann Patric Hautle oder Jagdverwalter Ueli Nef
über die Telefonnummern 078 711 81 61 und 071 788 92 86.

Von dort aus wird das nötige Personal aufgeboten.
Wir bitten um frühzeitige Meldung.
Besten Dank!

Kantonaler Patentjägerverein Appenzell I.Rh.

» Weiterlesen

21.01.2019 17:59

Wichtige Termine für Landwirte und Landwirtinnen im 2019

Auch im 2019 stehen bei uns wichtige Termine an. So erinnere ich euch gerne an die folgenden Daten, an welchen die Datenerhebungen über https:/agriportal.ai.ch erfolgen sollten:

Do, 24. Jan. bis Mo, 18. Feb.: "Strukturdatenerhebung"

Fr, 15. März bis Sa, 31. Aug.: "Schleppschlauch"

Mo, 5. Aug. bis Do, 29. Aug.: "Anmeldung Ökoprogramme"

 

» Weiterlesen



Kontakt

Bauernverband Appenzell

Sepp Koch
Rüeggerstrasse 5
CH- 9108 Gonten

Tel. +41 (0)71 794 15 08

info@bauernverband-appenzell.ch
www.bauernverband-appenzell.ch