Jahresbericht 2018 der Präsidentin

An der letztjährigen Hauptversammlung in Haslen, welche zusammen mit den Bauern durchgeführt wurde, war zukunftsweisend abzustimmen, ob künftig die Versammlungen gemeinsam oder wieder separat durchgeführt werden. Vorgängig war über einen Antrag, wonach die Abstimmung räumlich getrennt und unter gegenseitigem Ausschluss des anderen Geschlechts stattzufinden hat, zu befinden. Der Antrag wurde von den rund 80 Bäuerinnen gutgeheissen und gleich umgesetzt. Die Abstimmung über eine gemeinsame Hauptversammlung indessen wurde deutlich abgelehnt. Der gemeinsame Weg von Bäuerinnen und Bauern wird nicht weiter fortgesetzt.

Die Gebetsnacht zusammen mit den Frauengemeinschaften besuchen wir sehr gerne. Die Leitungsgruppe mit Vreni Neff und Luzia Inauen, neu zusammen mit Luzia Fuster versteht es immer wieder, geeigneten Themen aufzugreifen und zum Innehalten und Beten zu bewegen.

Die Landsgemeinde Versammlung in der Krone Gonten war für einmal sehr gut besucht. Unser Landeshauptmann Stefan Müller erläutert die Geschäfte, Frau Statthalter Antonia Fässler informierte über das geplante Bauvorhaben AVZ+ . Die Kandidaten für das Säckelmeisteramt Ruedi Eberle aus Gonten und Matthias Rhiner aus Oberegg standen Rede und Antwort.

Der Pfingstmontags-Brunch fand in Schwende statt. 34 Bäuerinnen kamen in die St.Martins-Kirche. Gemeinsam durften wir eine schön gestaltete Andacht feiern. Vielen Dank an Luzia Fuster, den Helferinnen und den Vorbeterinnen Claudia Speck und Marlen Dobler. Danach ging es zum Restaurant Lehmen zum ausgiebigen Brunch. Nach manchem interessanten Gespräch oder der Erkundigung, wie geht’s dir, was machst du, gingen die Frauen glücklich am späteren Nachmittag nach Hause. Der Pfingstmontags-Brunch hat für viele Frauen Tradition und es ist selbstverständlich, dass sie nächstes Jahr wieder kommen.

Der Trachten-und Aufsteckfrisuren-Kurs im April stiess auf ein grosses Interesse. Der Kurs konnte gleich doppelt geführt werden. Viele junge Frauen oder Mädchen tragen bei verschiedenen Anlässen die Tracht und eine hübsche Frisur gehört dazu. Das Tragen der Tracht ist ein Zeichen, dass in Appenzell Brauchtum und Tradition noch gepflegt werden.

Der Bäuerinnenverband wird ab und zu angefragt, ob Bäuerinnen das Catering oder den Service zu verschiedenen Anlässen übernehmen würden. Das machen wir sehr gerne, denn in jeder Bauersfrau steckt ein Talent. Gleichzeitig ist erkennbar, wie vielseitig, flexibel und kreativ wir Bäuerinnen sind.

Nicht alle Jahre, doch dieses Jahr im Juni durfte ich an der Landwirtschaftlichen Schule im Plantahof an der Diplomfeier der Bäuerinnen mit Fachausweis teilnehmen. Dies aus gutem Grund, denn Jasmin Mazenauer von Kau erhielt ihr Diplom mit der Abschlussnote von 5.8. Herzliche Gratulation an Jasmin Mazenauer.

Ende August stand eine Vollmondwanderung von der Sollegg zum Berggasthaus Scheidegg auf dem Programm. Von einem idyllischen Abend mit dem Schein des Vollmonds war wenig zu sehen: Es regnete in Strömen. Achtzehn Frauen trotzten dem Regenschauer und genossen den Abend. Ein Kränzchen ist den «Oberegger Büürinne» zu winden, denn sie kommen immer zu den verschiedenen Anlässen und stets zahlreich.

Der Tag der Bäuerin an der Olma ist ein richtiger Treffpunkt für viele Bäuerinnen. «Man» trifft sich, tauscht sich aus und geniesst den Tag. Auch der Pausenmilchtag wird immer beliebter, machen doch in unserem Kanton sechs Schulen mit. Wer kennt Yoga ? Während zwei Schnupperstunden, einmal nachmittags und einmal abends, machten wir bei unserer Yogalehrerin Silvia Schönauer geistige und körperliche Übungen. Für die zwölf teilnehmenden Frauen waren es meditative Stunden.

Kurz nach Neujahr trafen sich die Bäuerinnen zum Preisjassen im Restaurant Rose im Rinkenbach. An den Beratungsabenden im Februar, die wir ab jetzt «Winterhöck» nennen und abwechselnd einmal am Nachmittag und einmal am Abend anbieten, wäre es schön, wenn wieder mehr Frauen teilnehmen würden. Mit dem Skitag neigte sich unser Verbandsjahr dem Ende zu.

Zum Schluss möchte ich mich ganz herzlich bedanken für die 6 Jahre im Vorstand des Bäuerinnenverband Appenzell und die überaus interessante Zusammenarbeit mit dem Bauernverband. Eine Zusammenarbeit, die auch in Zukunft je länger je mehr wichtig wäre.

Bedanken möchte ich mich auch bei den Landwirtschaftlichen Beratern Jeanette Stadelmann und Bruno Inauen sowie den Leuten vom Landwirtschaftsamt. Die Anliegen der Bäuerinnen und Landfrauen wurden immer sehr ernst aufgenommen.

Ein herzlicher Dank gilt auch der Landjugend, die für uns den Kinderhort des Testprojekts leitete. In meinen Dank eingeschlossen sind alle Organisationen und den verschiedenen Gruppierungen, mit denen ich auf Verbandsebene Kontakt hatte. Danken möchte ich auch den verschiedenen Frauengemeinschaften und dem Kneipp-Verein, mit denen wir ab und zu gemeinsam einen Anlass durchführten. Genauso gehört meine Anerkennung dem Schweizerischen Bäuerinnen- und Landfrauenverein für die Organisation der Präsidentenkonferenz. Die Reisen nach Bern, viermal im Jahr, nahm ich gern wahr. Die guten Gespräche und Diskussionen mit den kantonalen Präsidentinnen  werde ich immer in guter Erinnerung behalten und möchte sie nicht missen.

Ein ganz herzliches Dankeschön geht an alle Frauen und Männer, die mir immer gut gesinnt waren. Durch dieses Amt lernte ich die Denkweise und das Leben der Innerhoden Bäuerinnen und Landfrauen noch besser kennen.

Mein ganz persönlicher Dank gilt meinem Mann Armin und meinen Kinder für ihre Unterstützung. Sie haben mich in meinem Tun immer unterstützt.

Eggerstanden, im Februar 2019

 

Die Präsidentin

 

Rösi Räss

News

20.03.2019 16:18

04.April Landsgemeindeversammlung in Gonten

20:00 Uhr Rest.Krone in Gonten

» Weiterlesen

20.03.2019 16:17

Jetzt anmelden für den 1.August-Brunch

Jetzt anmelden als Gastgeberhof für den 1. August-Brunch!

Manche mögen es klein, andere lieber etwas grösser: Jede Bauernfamilie kann den Brunch so gestalten, wie er ihr gefällt und wie sie es am besten bewältigen kann. Der Brunch ist der Perfekte Anlass, um für die selbstgemachten Kreationen auf dem eigenen Betrieb und für die Schweizer Landwirtschaft zu werben.

Anmeldeschluss ist der 26. April 2019

http://bauernportal.ch

» Weiterlesen

Kontakt

Bäuerinnenverband Appenzell

Mechtild Grubenmann-Kern
Stäggelen 3
Meistersrüte
CH-9056 Gais AR

Tel. +41 (0)71 793 24 87

info@baeuerin.ch
www.baeuerin.ch